Pfandleihhaus und Pfandkredit
Pfandhaus in Deutschland Pfandhäuser international International


Pfandleihhaus: Facebook
Pfandleihhaus: Twitter
Pfandleihhaus: Youtube
Pfandleihhaus: RSS Feeds

 



F.A.Q. Pfandkredit

Häufige Fragen zu den Themen Kredit ohne Schufa und Pfandleihe im Pfandhaus

Pfandkredit und Pfandleihe  
Hier eine Auswahl häufig gestellter Fragen mit den entsprechenden Antworten:

Wieviel Geld kann man sich leihen?

Das ist sehr unterschiedlich und hängt vom jeweiligen Pfandleihhaus ab. Im Durchschnitt liegt die Höhe der Kurzzeitkredite zwischen 200,- und 500,- €. Generell ist die Höhe jedoch abhängig von dem Marktwert des hinterlegten Pfandes und kann von 5,- bis 100.000,- € liegen.

Was ist ein Pfandleihvertrag?

Wenn man im Pfandleihhaus ein Kurzzeitdarlehen beantragen möchte, muss man mindestens 18 Jahre alt sein und sich anhand eines gültigen Legitimationspapiers (Personalausweises oder Reisepasses) ausweisen können. Im sogenannten Pfandleihvertrag werden im Wesentlichen die persönlichen Daten des Kunden, die gesetzlich vorgeschriebene dreimonatige Laufzeit des Kredites und die Höhe des Darlehens festgehalten.

Im Gegensatz zu einem Bankdarlehen werden weder Einkommensnachweise, eine Schufa-Auskunft oder ein Verwendungszweck eingeholt oder erfragt.

- werbung -

Was ist ein Pfandschein?

Im Pfandleihhaus wird neben dem Pfandleihvertrag ein Pfandschein für den Verpfänder ausgestellt, der ihm als Nachweis dient. Darin sind wichtige Angaben enthalten, wie z.B. Tag des Vertragsabschlusses, persönliche Daten des Schuldners, Höhe des Darlehens, Fälligkeitsdatum, Einlösedatum, genaue Beschreibung des Pfandstückes in allen Einzelheiten und etwaige zusätzliche Vereinbarungen.

Der Pfandschein ist sehr wichtig für den Verpfänder, da er mit ihm sein Eigentum an dem Wertgegenstand nachweisen kann. Sollte dieser doch einmal verloren gehen, muss das Pfandleihhaus umgehend informiert werden, um Ihr Eigentum mit einem Sperrvermerk zu kennzeichnen und es so vor Auslösung durch Dritte zu schützen.

Wie wird der Wert des Wertgegenstandes/ Pfandgutes bestimmt?

Im Pfandleihhaus wird der aktuelle Wert Ihres Pfandes von erfahrenen Fachleuten geschätzt. Wichtig ist, dass nicht der Anschaffungs- oder Neuwert des Gegenstandes, sondern der aktuelle Markt-/Verkaufswert maßgeblich ist. Daher sind wertstabile Pfandstücke aus Edelmetallen, Edelsteine oder Markenschmuck besser geeignet als beispielsweise Elektrogeräte, die einem rapiden Wertverlust unterliegen.

Wie hoch sind die Kosten für den Schuldner?

In der Pfandleihverordnung sind die Kosten und Gebühren für einen Pfandkredit gesetzlich festgelegt. Diese wurden seit 1961 nicht geändert und dienen als Grundlage jedes Pfandleihhauses. Die Gebühren für Verwahrung, Abwicklung und Versicherung sind abhängig vom jeweiligen Darlehensbetrag und kommen zu den 1 % Zinsen pro Monat hinzu.

Die Anlage zu § 10 Abs. 1 Nr. 2 der Pfandleihverordnung sieht folgendes vor:

"Für die Kosten des Geschäftsbetriebs darf der Pfandleiher höchstens fordern, vereinbaren oder sich gewähren lassen.

1. eine monatliche Vergütung von

€ 1,00 bei einem Darlehen bis einschließlich € 15,00
€ 1,50 bei einem Darlehen bis einschließlich € 30,00
€ 2,00 bei einem Darlehen bis einschließlich € 50,00
€ 2,50 bei einem Darlehen bis einschließlich € 100,00
€ 3,50 bei einem Darlehen bis einschließlich € 150,00
€ 4,50 bei einem Darlehen bis einschließlich € 200,00
€ 5,50 bei einem Darlehen bis einschließlich € 250,00
€ 6,50 bei einem Darlehen bis einschließlich € 300,00

Bei einem Darlehen, das den Betrag von 300 € übersteigt, unterliegt die monatliche Vergütung der freien Vereinbarung.

2. Neben der in Nummer 1 genannten monatlichen Vergütung kann für die Aufbewahrung, Pflege und Versicherung von Fahrrädern mit Hilfsmotor, Kleinkrafträdern, Krafträdern mit und ohne Beiwagen, Kraftwagen, Zugmaschinen und Kraftfahrzeuganhängern eine tägliche Vergütung vereinbart werden."

- werbung -

Wie kann ich meinen Wertgegenstand wieder zurückerhalten?

Möchte der Verpfänder (Schuldner) seinen Wertgegenstand wieder auslösen, muss er dem Pfandleiher (Gläubiger) bis zum Ende der Vertragslaufzeit, welche im Pfandleihvertrag vereinbart ist, jedoch spätestens 4 Monate nach Vertragsabschluss, das Darlehen zuzüglich Zinsen und Gebühren zurück zahlen.

 
  NAVIGATION
Startseite
Pfandleihe
Pfandkredit
Pfandleihhaus

  WERBUNG